Fashion meets AI

Unser Team war beim Hackathon in Pforzheim dabei

MyOdoo.de

Die Klingel-Gruppe aus Pforzheim stellte ihre Lagerräume für den Hackathon zur Verfügung. Der Marathon für "Hacker" oder solche, die es mal werden wollen,  wurde vom Digitalen Hub organisiert  und hatte rund 50 Teilnehmer. Diese haben innerhalb von 2 Tagen, zum Teil in Gruppen oder bei Einzelarbeiten daran gefeilt, wie sich künstliche Intelligenz mit der Modebranche vereinen lassen. Die Teilnehmer hatten insgesamt 36 Stunden Zeit, um im Anschluss das Projekt vor den anderen Teilnehmern vorzustellen. Mit echten Datensätzen der Firma Klingel hatten die Teilnehmer Einblick in die Geschäftsprozesse und konnten so an ihren Ideen arbeiten.

Doch nicht nur das. Es wurde ein großer Aufwand betrieben, um es den Teilnehmern den Hackathon so angenehm wie möglich zu machen. Dabei wurde ein LTE-Netz eingerichtet, eigens Möbel aus Paletten erstellt, Wände für Leitungen durchbohrt und auch für die kulinarische Verpflegung gesorgt.

Equitania-Team

Ein Teil unseres Teams der Equitania Software GmbH hat an dem 36 Stunden Hackathon teilgenommen und sich mit Gastentwickler Linus  von Apollon zu einer Gruppe zusammen geschlossen, um beim Hackathon in Pforzheim mitzuentwickeln, wie künstliche Intelligenz dem Modegeschäft helfen kann. 

Die Idee des Teams war es, zusammen eine Anwendung zu entwickeln, die es schafft, mit Hilfe einer normalen Computer-Kamera, Kleidungsstücke auf denjenigen zu projizieren, der vor dem Bildschirm steht. Sprich,

eine virtuelle Umkleidekabine am Computer,

die auch praxistauglich ist.

Innerhalb der gesteckten Zeit konnte die erste Ideen und Lösungsansätze zusammenzuführen werden und so eine virtuelle Umkleidekabine zu schaffen werden, sodass die Bilder einer Webcam in ein Körpergerüst umgewandelt werden, das dann dazu dient, die angepassten Bilder der Kleidungsstücke über das Bild zu legen und dies bei der Bewegung des Anwenders. 

Equitania-Team
Künstliche Intelligenz trifft auf die Modebranche beim Hackathon in Pforzheim.
Equitania-Team
Rund 50 Teilnehmer haben im Zeitraum von 2 Tagen intensiv daran gefeilt, wie sich künstliche Intelligenz mit dem Mode-Branche vereinen lassen. Dazu waren insgesamt 36 Stunden Zeit.  Danach wurde das eigene Projekt den anderen Teilnehmern vorgestellt.
Equitania-Team
Johann Müller stellte sich unter anderem auch als Model für die Bilder zur Verfügung.
Projektvorstellung Hackathon

Martin Schmid mit unserem Entwickler Michael Morlock bei der Präsentation der verschiedenen Projekte der Teilnehmer.

 
 

Fashion meets AI Aftermovie

Ein kurzer Zusammenschnitt des Digital Hub Pforzheim über das Projekt Fashion meets AI.