Mass Mailing in Odoo

Newsletter und personalisiertes E-Mail-Marketing

Julia Eberle

Newsletter sind fast so alt wie der E-Commerce selbst. Jedoch sind nicht alle User Freunde von Newslettern. Newsletter zu versenden sollte Ihren Nutzern schon einen gewissen Mehrwert bringen. So können Sie zum Beispiel in Ihrem Newsletter auf spezielle Aktionen hinweisen oder Gutscheincodes versenden, sodass Ihre User auch möglichst lange Abonnenten Ihres Mailversandes bleiben. Sie sollten also regelmäßig die Relevanz Ihrer Inhalte, aber auch die Häufigkeit, in der Sie versenden, prüfen und hinterfragen. Denn auch wenn Sie zu oft Newsletter verschicken, könnten Ihre Leser abspringen, da Sie sich genervt fühlen. 


Newsletter in Odoo

Im Standard bringt Odoo bereits einige Module mit denen Sie Massenmailings erstellen und versenden können.   
Zuerst sollten Sie sich Gedanken machen wie Ihr Newsletter aussehen soll und dies in Form eines Templates anlegen. 
Ihr vorgefertigtes Template können Sie dann immer wieder kopieren und anpassen, also mit neuen und aktuellen Inhalten füllen.  Es ist natürlich auch möglich mit mehreren, verschiedenen Templates zu arbeiten. 
 
Odoo Massenmailing

Newsletter Abmeldelink

Ein Link, um sich vom Newsletter abmelden zu können, darf in der E-Mail nicht fehlen und ist mittlerweile Pflicht. Dazu bietet Odoo ebenfalls die passende Funktionalität.

Den Link platzieren Sie in Ihrem Inhalt, am Besten irgendwo am Schluss des Newsletters. Sobald ein Kunde darauf klickt, wird er auf eine Seite in Odoo geleitet und erhält die Nachricht, dass er nun erfolgreich abgemeldet wurde.

Im Backend von Odoo wird dann ein Vermerk im jeweiligen Kontakt gemacht, dass er zukünftig keine Newsletter mehr erhalten möchte und wird aus den Empfängerlisten entfernt. 


Empfängerlisten für Newsletter verwalten

Wie bereits erwähnt, muss Ihr Newsletter einen Abmeldelink im Newsletter enthalten, damit es Ihrem Leser selbst ganz einfach möglich ist, sich vom Newsletter abzumelden.

Die Adressen Ihrer Kunden dürfen Sie auch nur dann zum Versand der Newsletter verwenden, wenn diese sich eindeutig dafür eingetragen und diesem zugestimmt haben. Im Internet wird dies meist durch ein Double-Opt-In Verfahren beschrieben.

Dies soll keine Rechtsberatung darstellen, sondern lediglich ein paar Tipps enthalten, wenn Sie darüber nachdenken, Marketing Kampagnen in Odoo zu starten. Wenden Sie sich im Zweifel lieber an Ihren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Datenschutz Experten. 

Newsletter datenschutzkonform gestalten

Sie haben die Möglichkeit sich verschiedene Empfängerlisten für den Versand anzulegen. So können Sie sich Ihre Kontakte zum Beispiel in regionale Gruppen unterteilen oder nach Branchen sortieren. Somit können Sie in Ihren Nachrichten gezielter Themen ansprechen und Inhalte relevanter machen. Wenn Sie zum Beispiel eine Rabattaktion in Ihrem stationären Ladengeschäft in Süddeutschland planen, wird es eher unwahrscheinlich sein, dass ein E-Commerce Kunde aus Kiel daran teilnimmt. Es würde also Sinn machen den Newsletter auf Süddeutschland zu begrenzen. 
Durch den Abmeldelink im Newsletter selbst verwalten sich Ihre Empfängerlisten im Prinzip selbstständig. Sollte ein Leser sich auf einem anderen Wege vom Newsletter anmelden, können Sie dies auch händisch im Odoo Backend nachpflegen. 

  

Odoo Fazit Myodoo

Fazit Newsletter / Email Marketing 

Fassen wir also noch mal zusammen: E-Mail Marketing kann hilfreich sein, um Kunden an sich zu binden und umsatzsteigernde Aktionen zu promoten.

Es gibt jedoch einige Stolpersteine über die man fallen kann. E-Mail Marketing kann also genauso ins Gegenteil übergehen.

Beachten Sie also: 
- Versenden Sie nicht zu oft - Sie könnten die Leser nerven
- Versenden Sie nur leserelevante Inhalte
- Achten Sie auf ein ansprechendes, professionelles Design 
- Beachten Sie unbedingt die Datenschutzrichtlinien

Mit freundlicher Genehmigung von www.weingut-zaiss.de Ihr Ansprechpartner für guten Wein in Illingen-Schützingen.