E-Commerce und Website Absprungrate

Was ist die Absprungrate und wie können wir sie minimieren?

MyOdoo.de

Es besteht kein Zweifel: Die Absprungrate (Bounce Rate) ist eine der wichtigsten E-Commerce-Kennzahlen. Wenn Sie Ihre Absprungrate nicht verfolgen, werden Sie mit Ihrem E-Commerce höchstwahrscheinlich keinen Erfolg haben. Eine hohe Bounce-Rate könnte Sie demnach eine Menge Geld kosten. Eine steigende Absprungrate bedeutet, dass potenzielle Kunden mit ihrem Bargeld in der Tasche aus Ihrem Konversionstrichter aussteigen. Ihre "Absprungrate", und die Reduzierung dieser Rate wird sich positiv auf Ihr Ergebnis auswirken.

Bevor Sie beginnen, Ihren Online-Shop zu analysieren und zu zerlegen, um das Abspringen zu reduzieren, ist es wichtig, einen Schritt zurückzugehen und ein paar Dinge zu realisieren:

Was ist die Absprungrate?

Das Problem mit dieser Definition ist, dass sie unvollständig ist und zu häufiger Verwirrung führt, da ein "Absprung" grundsätzlich etwas schlechtes bedeutet. Die Verwirrung ist verständlich.  

In der Analytik wird ein Absprung (Bounce) speziell als eine Sitzung berechnet, die nur eine einzige Anforderung auslöst, z.B. wenn ein Besucher auf Ihrer Produktseite landet und dann ohne weitere Aktionen/Interaktionen während dieser Sitzung beendet wird. Eine Interaktion bedeutet jeden Treffer, der an Google Analytics (oder Ihren Analyseserver Ihrer Wahl) gesendet wird: Natürlich könnte es sich um einen Seitenaufruf handeln (und der Benutzer ist auf eine andere Website gegangen), aber es könnte auch eine Transaktion, ein sozialer Anteil, ein Ereignis oder ein benutzerdefinierter Treffer für den virtuellen Seitenaufruf sein. 

Das bedeutet, wenn Ihr Benutzer auf der Website landet und Sie ein Ereignis senden, dann gibt es keinen Absprung, auch wenn es sich um einen einseitigen Besuch handeln könnte.

Jede Website (insbesondere E-Commerce-Shops) hat Kunden, die abspringen. Selbst die erfolgreichsten globalen Marken erleben Veränderungen. Es spielt keine Rolle, woher Ihre Besucher kommen - ob von Social Media, Suchmaschinen oder über Verweise - Sie werden Absprünge niemals vollständig vermeiden können. Es spielt auch keine Rolle, wie hoch Ihre Gesamtzahl der Besucher ist. Sowohl hoch- als auch niedrig frequentierte Standorte weisen zweistellige Bounce-Raten auf.

Es ist unmöglich, Ihre E-Commerce-Absprungrate auf Null zu reduzieren aber wir können Sie minimieren.

Sie haben immer einen Strom von neuen Kunden, die nicht ganz bereit sind, einen Kauf abzuschließen. Tatsächlich schließen die wenigsten Kunden einen Kauf nicht bei ihrem ersten Besuch ab. Können Sie diese Benutzer in Ihren Analysen zusammenfassen? Natürlich nicht, denn E-Commerce-Kunden springen aus einer Vielzahl von Gründen ab. Versuchen Sie sich in die Lage des Kunden zu versetzen. Gründe für eine hohe Bounce Rate könnten sein:

  • Langsame Ladezeiten auf den Produktseiten

  • Schlechtes Website-Design und Benutzeroberfläche / Probleme mit der Benutzerfreundlichkeit

  • Schlechte Navigation, insbesondere auf dem Handy

  • Artikel ist nicht auf Lager

  • Nicht genügend Informationen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

  • Keine Versandinformationen verfügbar

  • Nicht genügend Vertrauenssignale (Sicherheitsbedenken)

  • Schlechte Produktfotos/Beschreibung

  • Das Angebots-/Wertversprechen auf der Produktseite stimmt nicht mit der Anzeige überein, die sie angeklickt haben.

  • Schaufensterbummel (Preise vergleichen, aus Langeweile stöbern)

  • Der Kunde wurde abgelenkt und ist dann abgesprungen

Mit nur einem kleinen Optimierungsschritt können Sie Ihre Absprungrate für Ihr E-Commerce minieren. Dabei sollten Sie Ihre Webseite analysieren und sich folgende Fragen stellen:

Aufzählung

Ist Ihr Besucher richtig bei Ihnen?

Wenn ein potenzieller Kunde auf Ihrer Website landet, möchte er eine Antwort auf die Frage "Bin ich am richtigen Ort?"

Stellen Sie sicher, dass Ihre Anzeigentexte, USPs, Rabatte, Bilder und alle Markenelemente zwischen Anzeigen und Zielseiten konsistent sind.

Aufzählung

Ist Ihre Seite schnell?

Die Bounce-Rate einer Seite, die fünf Sekunden zum Laden benötigt, ist 90% höher als eine, die eine Sekunde zum Laden benötigt.

Ihre Ladezeit sollte nicht länger als drei Sekunden betragen.

Aufzählung

Wissen Besucher genau, was sie tun müssen, wenn sie auf Ihrer Seite landen? 

Sind die Schritte zur Bestellung oder zur Suche nach etwas Neuem, wenn das aktuelle Produkt nicht genau zutrifft, absolut klar?

Fügen Sie einen bunten, auffälligen Aufruf zum Handeln für diejenigen Kunden hinzu, die etwas gefunden haben, das ihnen gefällt. Aber stellen Sie auch sicher, dass es andere Optionen gibt - verwandte Produkte, Artikel im Angebot, Neue Produkte usw. - für diejenigen, die es nicht getan haben.

Aufzählung

Passen das Aussehen und die Haptik?

Intuitiv schließen wir Fenster auf dem Computerbildschirm immer mit dem "X" in der rechten oberen Ecke. Und so ist auch der Anspruch an das Look and Feel Ihrer Website. Ihr Besucher muss finden, was er sucht. Einfach und schnell. Das Look and Feel Ihrer Website ist eine der effizientesten Einstellschrauben, die Sie verwenden können, um Ihre Absprungrate zu minimieren.

Dazu gehören ein ansprechendes Design, auffällige Farben, genügend Weißraum, eine lesbare Schrift und Größe, intuitive Menüführung, etc.

Aufzählung

Ist Ihre Webseite responsiv?

Die Responsivität ist sehr wichtig. Ein Blick auf die Statistiken wird Ihnen das sicherlich zeigen. Einige Ihrer Besucher werden über mobile Geräte auf Ihre Website kommen. Für diese Besucher ist eine reaktionsschnelle Website sehr wichtig. Wählen Sie am besten von Anfang an ein ansprechendes Design oder helfen Sie mit Plugins nach.

Absprungrate und SEO

Es gab schon viele Diskussionen darüber, ob die Bounce-Rate ein SEO-Ranking-Faktor ist. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Google die Daten von Google Analytics als Rankingfaktor nimmt, denn wenn Google Analytics nicht korrekt implementiert ist, sind die Daten nicht zuverlässig. Außerdem kann die Absprungrate so leicht manipuliert werden.

Google verwendet wohl die Daten von Google Analytics nicht in seinem Suchalgorithmus. Aber natürlich müssen Sie sicherstellen, dass User, die von einer Suchmaschine auf Ihre Website kommen, nicht zu den Suchergebnissen zurückkehren, da diese Art von Abspringen wahrscheinlich ein Rankingfaktor ist. Sie kann jedoch auf eine andere Weise gemessen werden als die Bounce-Rate, die wir in Google Analytics sehen.

Aus einer ganzheitlichen SEO-Perspektive müssen Sie jeden Aspekt Ihrer Website optimieren. So kann ein genauer Blick auf Ihre Bounce-Rate Ihnen helfen, Ihre Website noch weiter zu optimieren, was zu Ihrer SEO beiträgt.

Fazit

Die Absprungrate ist eine weit verbreitete, aber missverstandene Metrik. Wie es verfolgt wird, hängt von Ihrer Analyseeinrichtung ab, und wie Sie es verwenden, um den Erfolg von Marketing- und UX-Maßnahmen (User Experience Maßnahmen) zu bestimmen, hängt auch von Ihren Zielen ab.

Einfach ausgedrückt, die Bounce-Rate neigt dazu, eine Mikrometrik zu sein, oder etwas, das Sie als Maßstab für den Erfolg betrachten. Es sollte niemals das Hauptziel sein, doch Sie sollten immer die Vollständigkeit Ihrer Bounce-Ratenzahlen in Ihrem Analysetool in Frage stellen.

Mit Odoo erhalten Sie einen Webshop der Ihre Absprungrate klein hält.

Wir beraten Sie gerne zu Ihrem E-Commerce

Ihre Website und E-Commerce mit Odoo

Mit dem im Open Source ERP Odoo integrierten Website Builder erhalten Sie eine Open Source Website mit vielen verschiedenen Odoo Themes die größtenteils auf Bootstrap basieren. Bootstrap ist das beliebteste HTML-, CSS- und JS-Framework für die Entwicklung von reaktionsschnellen, mobilen Erstprojekten im Web. 

Odoo Bootstrap

Odoo Bootstrap 


Die Odoo Website Bearbeitung basiert auf dem Baukasten Prinzip. Sie können reine Firmenwebsites mit dem Content Management System (Open Source CMS) gestalten, jedoch auch eine komplette E-Commerce Integration nutzen. Hier bietet der Odoo Website Builder vielfältige Möglichkeiten für Sie. 

Per Drag and Drop können Sie sich verschiedene Blöcke als Platzhalter auf Ihre Webseite ziehen, die Texte ersetzen und die Bilder tauschen. 

Mit Odoo Websiten verringern Sie Ihre Absprungrate. Erfahren Sie mehr zum Odoo Website Builder